STRATO erweitert Baukasten um integrierte Shop-Funktion

Strato ist auf den Shop gekommen. Einen eigenständigen und professionellen Online-Shop gibt es bei Strato zwar schon lange, doch jetzt dürfen sich auch Privatanwender und kleine Firmenseiten über die Verkaufsfunktion in ihrem Baukasten freuen. Die ideale Ergänzung, um jetzt erste Erfahrungen mit einem neuen Verkaufskanal zu sammeln.

LivePages kann jetzt auch verkaufen

Einige Firmen, die eigentlich primär eine Webseite für Ihre Präsenz im Netz benötigen, würden trotzdem gerne auf einer Unterseite das ein oder andere Produkt verkaufen. Beispiele sind der Friseursalon, der auch einen Haarkur-Versand anbietet, oder die Floristin, die Blumen nach Hause liefert. Szenarien wie diese sind viele denkbar, deswegen aber einen ganzen Online-Shop zu gestalten ist für diese Zwecke  nicht sinnvoll. Umso besser, dass Strato dieses Problem erkannt hat und Anwendern der Strato LivePages ab sofort auch eine Verkaufsfunktion anbietet. Diese ist ein eigenständiges Element des Baukastens und kann ganz einfach auf einer beliebigen Unterseite eingebunden werden. Konkret handelt es sich dabei um ein Mini-Shop-Modul von Sellaround, mit dem sich nicht nur reale Güter, sondern auch digitale Produkte und Gutscheine verkaufen lassen.

 

Voraussetzung für die Nutzung der Funktion ist eine Anmeldung beim Kooperationspartner Sellaround und beim Bezahldienst PayPal, über den die Bezahlung abgewickelt wird. Die Anmeldung bei Sellaround können Sie ganz einfach aus Ihrem LivePage-Account heraus vornehmen. Das Widget von Sellaround ist sehr flexibel gestaltet, auch eine Einbindung von Facebook und Google+ ist möglich, die Erstellung eines QR-Codes und eine Rabatt-Aktion für Weiterempfehlungen in Sozialen Netzwerken.

 


Mit einem Video erklärt Sellaround die Reichweite seiner Shop-Funktion, die nun auch im Baukasten von Strato LivePages integriert ist. (Quelle: Youtube)

 

Neuer Verkaufsweg ist gratis aber nicht umsonst

Für Sie als Unternehmer bietet sich damit eine ganz neue Erlösquelle. Verzichten Sie beispielweise auf den aufwendigen Versand, aber verkaufen Sie Aktions-Gutscheine und Geschenkbons zum Ausdrucken über das Internet, die Ihre Kunden später in Ihrem Laden einlösen können.

 

Einen Haken hat die neue Shop-Funktion von Strato dann allerdings doch: für die kostenlose Nutzung des Werkzeuges verlangt Strato eine Umsatzbeteiligung von 6% am getätigten Verkauf. Verkaufen Sie keine Waren, wird demnach auch keine Provision erhoben. Sind Sie allerdings erfolgreich, kassiert Strato regelmäßig 6% vom Umsatz bei Ihnen.