Wie man erfolgreich im Internet verkauft – 1&1 präsentiert gelungene Kunden-Shops

Online-Shopping liegt im Trend, das wissen nicht nur die Mengen begeisterter Einkäufer, sondern auch immer mehr erfolgreiche eShop-Betreiber. Eine gute Business-Idee, die Online-Erweiterung des lokalen Geschäfts oder eine neue Dienstleistung, in Kombination mit einer professionellen Website, können im Handumdrehen zu einer gewinnbringenden Einnahmequelle werden. Während Sie die Idee zu Ihrem nächsten Geschäft selbst erdenken müssen, gibt es für die Erstellung eines Online-Shops Hilfe vom Anbieter 1&1. Wie Sie selbst ohne große technische Kenntnisse eine professionelle Präsenz im Internet erstellen und weitere Tipps zum Online-Verkauf gibt es unter anderem im 1&1 Blog.

Von DaWanda zum eigenen eShop – die Geschichte von „Zellmops“

Kindermode und selbstgenähte Accessoires für die Kleinsten sind unter heutigen Müttern (wieder) sehr beliebt. Das hatte auch Silke Kamchen erkannt und mit „Zellmops“ eine Marke kreiert, die handgemachte Stilltücher, Lätzchen, Decken und Mützchen vertreibt. Wie unzählige Hobby-Näher und –bastler hatte sie ihre Waren zunächst auf der Plattform DaWanda angeboten. In diesem riesigen Shop-System können Einzelverkäufer sich jeweils eine eigene Verkaufsseite unter dem DaWanda-Dach einrichten und die technischen Ressourcen und Applikationen des Anbieters nutzen, anstelle einer eigenen Website. Gerade für Verkäufer mit (noch) sehr wenigen Produkten eine beliebte Einstiegsmöglichkeit.

Zellmops

Zellmops ist zunächst bei DaWanda gestartet und hat nun einen eigenen eShop – die Verkaufszahlen sind schon im ersten Monat gestiegen. (Quelle: www.zellmops-shop.de / 1&1 Blog)

Doch ca. zwei Jahre und zahlreiche Bestellungen später wurde DaWanda zu klein für die Unternehmerin. Ein professioneller Auftritt unter der eigenen Marke sollte dem Shop zu noch mehr Reichweite verhelfen. Das gelang mit den ansprechenden Designvorlagen im 1&1 eShop Paket ganz ohne Programmierkenntnisse für mittlerweile über 100 Produkte. Ist dieser Schritt erst einmal vollbracht, kann das Label nun auch in bekannte Shopping-Portale integriert werden. Über den Online-Shop hat es Silke Kamchen sogar bis zum eigenen Laden in Berlin geschafft. Im Juni 2014 konnte sie Dank des Erfolgs im Online-Verkauf erstmals die Türen des Ladens „Zellmops“ öffnen.

Die 1&1 eShops – Pakete vom Anfänger bis zum Dauerverkäufer

Die vier verschiedenen eShop Pakete von 1&1 haben jeweils die wichtigsten Funktionen und Leistungen für eine Website vom Anfänger bis zum Profi gebündelt. Egal ob Sie als Kunde mit bis zu 100 Produkte und limitierten Versandmethoden klein anfangen und zum Start entsprechend wenig Geld pro Monat für die Online-Präsenz ausgeben wollen, oder als professioneller Power-Verkäufer weltweit eCommerce betreiben – vom Starter bis zum Unlimited Tarif findet sich das passende Paket. Alle eShops sind natürlich für die mobile Ansicht optimiert, so dass Ihre Kunden auch vom Handy bequem einkaufen können. Zu den erweiterten Funktionen gehören unter anderem der integrierte Verkauf über einen Facebook-Shop, Anbindung an eBay und Amazon, erweiterte Versand- und (Online-)Zahlungsmethoden, zusätzliche Sprachen und Währungen oder Cross Selling, Gutscheinverwaltung und Produktbewertung durch Kunden.

1un1-designs

In 6 Schritten erstellen Sie Ihren eigenen eShop, in einem davon müssen Sie ein Basis-Design aus der großen Auswahl bestimmen (Quelle: 1&1)

Damit Ihr Online-Shop sowohl professionell erscheint als auch individuell hervorsticht, bieten die eShops zu Beginn 100 branchenspezifische Design-Vorlagen. Farben, Texte, Hintergrund, Fotos und weitere Bestandteile der Website wie Menü und Widgets wie beispielsweise die Social Media Button können Sie nach eigenem Geschmack oder im Corporate Design der Firma anpassen und ergänzen. Wie das geht erklärt Ihnen ein Einrichtungsassistent in nur 6 Schritten. So schnell und leicht war das Erstellen der eigenen Shop-Website noch nie! Alle Shops von 1&1 können Sie übrigens 30 Tage kostenlos testen und in den ersten 12 Monaten zum vergünstigten Preis beziehen.